Historische Türen nach Maß

Bild

Bearbeitet Zweiflüglig Vorne

Schaut man sich mal die vielen alten Gebäude an, die manchmal so geschmacklos restauriert werden. Da kommen in ein Fachwerkhaus Kunststoff Fenster oder Kunststofftüren hinein. Da wird zu alten Häusern moderne Balkone oder Türen eingebaut, dass es fast schon wehtut. Natürlich ist es eine Preisfrage ob man etwas von der Stange wählt, oder eben etwas handwerklich Richtiges, zur Gestaltung des Hauses passendes einbaut. Schließlich und endlich ist die Haustüre die Visitenkarte des Hauses. Natürlich haben alte Türen erhebliche Nachteile. Sie schließen nicht richtig, es ist kein Sicherheitsschutz vorhanden und von Wärmeschutz ganz zu schweigen. Aber diesen Charakter und Charme einer alten Tür kann man eben mit modernen Türen von der Stange nicht nachahmen. So gesehen habe ich mich entschlossen, Haustüre nach historischem Vorbild, mit historischem Baumaterial, nach neuen Wärme -, Lärm und Sicherheitsschutz herzustellen. Ich denke die Bilder sprechen für sich.Einflüglig historisch

Was ist das Besondere an unseren historischen Haustüren? Um die Türen so originalgetreu wie nur möglich herzustellen, spielt das Material eine wichtige Rolle. Wir kaufen Eiche Gebälk von alten abgerissenen Scheunen und Fachwerkhäusern auf und stellt daraus unsere Haustüren her. Das bedarf natürlich einer genauen Prüfung der einzelnen Balken und fachlich hohes Wissen um daraus die verschiedenen Teile zu bekommen. Beim Zentrum für Denkmalpflege haben wir verschiedene alte Konstruktionspläne von Handwerksverbindungen und Hausgestaltung anschauen können und daraus unser können entwickelt. Wie schon vorher geschrieben sollten solche Türen den heutigen modernen Ansprüchen gerecht werden. Diese Haustüren haben Mehrfachverriegelungen, Isolierglas mit innenliegenden vollwertigen Wiener Sprossen, zusätzlich Lärm-, und Wärmeschutz, Schusssicherheit und ist mit der Alarmanlage verbunden. Vielmehr geht nicht mehr.Bearbeitet Zweiflüglig Hinten